Wo Worte enden beginnt die Musik.

DIE GESCHICHTE

Accu Paragraph sind Andres Boner aus Maienfeld (Gesang und Short-Scale-Bass), Peter Koch aus Chur (Small Drums) und Cornelius Raeber aus Landquart (Gesang und Electro-Acoustic-Guitar).

Wir sind eine Singer-Songwriter Band und spielen eigene Kompositionen zwischen Relaxing-Rock, Latin-Blues, Swinging-Folk und Soft-Funk, und wir singen in Spanisch, Englisch und Schweizerdeutsch.

Bevor wir im Januar 2017 zusammenkamen, traten Cornelius und Andres unter ihren Solo-Künstlernamen Ben Boo How und Dmos Bondelicos auf, und Peter klopfte in Bands wie Sunrise, Spoon und Havanna den Takt. Mit ähnlichen musikalischen Vorlieben und auch persönlich sehr gut zusammenpassend dauerte es nur gerade drei Wochen bis wir unseren ersten Gig im Australian Pub in Landquart hatten.

Wir brauchten allerdings eine ganze Weile und ungezählte After-Rehearsal-Brainstorms bei Bierchen und Cola Zero um den Bandnamen zu finden, und deshalb traten wir das erste Jahr als BooHow, Dmos & Ko auf. Schliesslich fanden wir uns bei Accu Paragraph – aber wie kam es dazu?

Effektiv entwickelte es sich aus den beiden Schlussworten Inclusion Rider der Rede von Frances McDormand an den 90sten Oscar-Verleihungen. Wir mochten die Idee von Inklusion, wollten es aber auf Musik adaptieren da wir es lieben einen weiten Bereich von Stilen einzubeziehen. Von da entwickelte es sich zunächst zu Acoustic Paragraph und dann schliesslich zu Accu Paragraph – wobei wir unsere künstlerische Freiheit ausnutzten um den Namen zurecht zu biegen.